• Ergebnisse der Auslosung „Am Lazarienpfad“

    Heute um 10:00 Uhr wurden die Grundstücke des Baugebiets „Am Lazarienpfad“, die im Losverfahren angeboten wurden, gezogen. Folgende Losnummern haben ein Grundstück erhalten:

    LosnummerGrundstück
    163
    1158
    1228
    1334
    2429
    26
    3130
    3661
    3760
    3862
    4156
    4339a
    4433
    4657
    5059
    5339b

    Da es vorkommen kann, dass Bewerber, die eines der oben genannten Grundstücke erhalten haben, dieses nicht annehmen, wurden 5 weitere Lose gezogen. Folgen Lose wurden als „Nachrücker“ gezogen:

    Losnummer
    16
    6
    20
    55
    2
  • 3 Phasen für den Erwerb eines Grundstücks

    Wie in den Richtlinien für das Förderverfahren beschrieben, wurde das Ende der Bewerbungsfrist auf den 24.11.2021 24 Uhr gelegt.

    Das Losverfahren beginnt am 22.11.2021

    und endet am 9.1.2022 um 24 Uhr.

    Die Bieterverfahren beginnen am 10.1.2021

    und enden am 9.2.2021 um 24 Uhr

  • Grundstücksverkauf hat begonnen

    Darauf haben viele gewartet, auch Mommenheimer*innen. Der Gemeinderat hat eine Struktur für das Baugebiet „Am Lazarrienpfad“ beschlossen, die allen Bewerber*innen eine gute Chance zum Erwerb eines Grundstücks bieten. Dabei wollen wir auch denen eine Chance bieten, die noch kein größeres Vermögen haben und/oder eine besondere Aufgabe in unserer Gesellschaft übernehmen, sei es, indem sie in ihrem Haushalt Behinderte betreuen und/oder ehrenamtliche Dienste ausüben. Genauso möchten wir denen, die in Mommenheim leben, lebten, arbeiten oder arbeiteten die Möglichkeit bieten, auch weiterhin in Mommenheim zu bleiben. Aber auch Bewerber*innen von außerhalb dürfen sich melden. Deshalb entwickelten wir das Konzept „Förderangebot“, das den Vorgaben der EU entspricht. Für dieses Konzept wurden Bauplätze ausgesucht und Richtlinien erarbeitet. Diese sind ab sofort auf der Homepage der Ortsgemeinde abzurufen sind. Mit dem Bewerbungsformular kann man sich ab sofort bewerben, muss aber mindestens die Angaben zum Verdienst und Vermögen dokumentieren. Anmeldeschluss ist der 24.11.2021 24 Uhr. Danach läuft des Förderverfahren aus.

    Am 24.11.2021 beginnt dann das „Losverfahren“, es dauert bis zum 9.1.2022 24 Uhr. Daran können sich alle „natürlichen“ Personen beteiligen, also alle Privatpersonen, Bewerbungen von Gewerbetreibenden werden ausgeschlossen. Somit können sich hier auch die Bewerber*innen beteiligen, die im Förderverfahren kein Grundstück erwerben konnten.

    Und im 3. Schritt hat man die Möglichkeit, im Bieterverfahren zum Zuge zu kommen – für die Mehrfamilienhausgrundstücke können sich dann auch Gewerbetreibende bewerben. Dieses Verfahren beginnt am 12.1.2022 und endet am 9.2.2022.

    Wir denken, dass wir allen Gruppen gerecht werden können, wenn auch das Losglück bei der Hälfte der Grundstücke eine wesentliche Rolle spielt. Wir bitten alle Interessenten, sich ganz eng an die Richtlinien zu halten. Die Nichtbeachtung der Bewerbungsfenster führt zum Ausschluss im Verfahren.

  • Bauplätze in Mommenheim

    Jetzt ist es endlich soweit. Das Planungsverfahren wurde abgeschlossen, die Erschließung hat begonnen. In den kommenden Monaten werden die Kanäle, das Regenwasserauffangbecken, die Straßen und die Infrastruktur mit Strom, Breitband, Wasser, Abwasser, usw. hergestellt.

    Inzwischen wurden auch die Preise für die Grundstücke festgelegt. Auf der Homepage Mommenheims und der VG Rhein-Selz können sich die Interessenten für das Förderverfahren informieren und die Richtlinien und das Bewerbungsformular zum Erwerb eines Grundstücks runterladen. Wir aber gehen in Etappen vor. Zunächst läuft das Förderverfahren, ein sogenanntes Einheimischenmodell nach EU- Richtlinien. Für dieses Verfahren stehen 6 Doppelhaushälftengrundstücke und 4 Einfamilienhausgrundstücke zur Verfügung. Das Förderverfahren unterstützt Famililien bis zu einem Höchsteinkommen und einem Vermögen, das nicht höher ist als der Grundstückswert sein darf. Punkte kann man erzielen, wenn Kinder oder Behinderte im Haus betreut werden, wenn man in Mommenheim wohnte oder wohnt oder arbeitete oder arbeitet. Und wer ein Ehrenamt ausübt, kann weiter punkten.

    Sollte man es nicht schaffen, über diesen Weg zu einem Grundstück zu kommen, bleibt noch der Weg über das Losverfahren. Daran schließt sich dann ein Bieterverfahren an.

    Also, Interessierte können sich über die Modalitäten informieren und wenn Alles passt, sich bewerben. Halten Sie sich bitte an das vorgegebene Verfahren und versuchen Sie bitte keine Lösungen über die Ortsgemeinde. Diese sind nicht gültig und können so nicht beim Verfahren berücksichtigt werden.

  • Baugebiet „Erweiterung Gewerbegebiet“

    Die Firma „PENNY“ möchte gerne auf die andere Seite der L 425, da wo momentan das Blumenbeet ist. Der Gemeinderat hat dem im Grundsatz zugestimmt, weil damit gewerblicher und privater Verkehr aus Wohngebieten reduziert wird. In diesem Zusammenhang bietet sich natürlich an, eine Abfrage bei den Mommenheimer Gewerbetreibenden zu starten, ob weiterer Gewerbebedarf besteht. Auch der Ergänzung stimmte der Gemeinderat zu. Allerdings gibt es Voraussetzungen für die Einleitung des Bauleitverfahrens:

    • Die heutigen Grundstückseigentümer sind bereit, zu einem akzeptablen Preis an die Ortsgemeinde zu verkaufen oder sich als Partner einzubringen
    • Es gibt ausreichendes Interesse an Gewerbefläche durch Mommenheimer Gewerbetreibende. Es können sich auch Gewerbetreibende aus umliegenden Gemeinden geben, wenn die nicht über ein Gewerbegebiet verfügen.
    • Das Bauleitverfahren lässt eine Änderung des Flächennutzungsplans  von 2 auf 3 ha zu
    • Es entstehen der Ortsgemeinde keine Kosten
    • „PENNY“ verzichtet auf das dauerhafte Recht, dass am jetzigen Standort Einzelhandel betrieben werden darf

    Aktuelle Lage

    Bebauungsplan rechtskräftig ?         nein

    Grundstückspreise bekannt ?           nein

    Liegt Interessentenliste aus ?           ja

    Gibt es einen Vertragsentwurf ?      nein

    Gibt es einen Zeitplan ?                     nein

    Erschließung: In der Sitzung des Bauausschusses am 25.3.2021 sollen sich Büros vorstellen, die einen Bebauungsplan entwickeln und/oder die Erschließung umsetzen.

    Zeitplan: Zur Zeit finden sowohl mit den Grundstückseigentümern als auch mit den Interessenten Gespräche statt. Diese sollen bis zum 31.3.2021 abgeschlossen sein. Außerdem soll „PENNY“ den benötigten Vertrag kurzfristig zusenden, in dem zugesagt wird, dass an dem jetzigen Standort kein Einzelhandel möglich ist.